ItalianoHrvatskiEnglishFrançaisDeutchEspañolPortuguesePo PolskuSlovakia     

 

2000

Jubiläum 2000 – Er spricht zu uns!
Im Jubiläumsjahr 2000 haben wir eine ganz besondere Wallfahrt erlebt: In einem langen Eisenbahnzug, der ausschließlich für uns sind zur Verfügung stand, sind wir in Rom angekommen. Dort haben wir einen sehr intensiven „Jubiläumstag“ erlebt. Der berührendste Moment jedoch waren die Grußworte des Heiligen Vaters am Schluss der Audienz. Als er die Gemeinschaft Cenacolo erwähnte, wurden seine Worte mit einem begeisterten Freudenruf und mit dem Winken weißer Tücher aufgenommen. Der Papst war überrascht und hat uns lächelnd angeschaut: Anschließend hat er einige Worte besonders an uns gerichtet, die alle Anwesenden im Tiefsten berührt haben. Der Papst hat uns herzlich gegrüßt; er hat uns gesagt, dass er bei uns sei und unser Werk schätze; das Kreuz sei unsere Kraft und wir müssten Zeugen der Hoffnung in der Gesellschaft sein.
Am Anfang des neuen Jahrtausens hat er uns den Weg gezeigt, dem es zu folgen gilt.
Hier dokumentieren wir die Grußworte Johannes Pauls II. an uns; es sind Worte, die in unsere Herzen eingeschrieben sind:

„Seid Zeugen der Hoffnung!“
„Herzlich grüße ich die große Gruppe von Jugendlichen der Gemeinschaft Cenacolo, die aus Italien, Kroatien und Frankreich zusammengekommen sind und von Diego Bona, dem Bischof von Saluzzo geleitet werden.
Der Papst ist bei euch, meine Lieben. Er schätzt euer Werk und begleitet euch mit seinem Gebet.
Angesichts von Schwierigkeiten verliert nicht den Mut. Das Kreuz sei euer Halt und vom gekreuzigten und auferstandenen Christus komme zu euch der beständige Ansporn, dem eingeschlagenen Weg treu zu folgen, um Zeugen der Hoffnung in der Gesellschaft zu sein.“ 

Print this pagePrint this page